Liebes Art Space Team,

 

vielen Dank für die Einladung zu Kunstraum/Artspace Alte Bürger 2019. Wir haben uns sehr wohl und gut betreut gefühlt. 
Liebe Grüße aus Berlin. Ich würde mich auch freuen euch wieder zu sehen. 

Miriam Flick

Panthea Mime Theatre, Berlin


© Marie Garms
© Marie Garms

Hallo liebes Art Space Team,

 

danke für die Möglichkeit bei euch zu spielen! Es war wirklich ein besonderes Festival und ich bin sehr geehrt, mit so tollen anderen Künstlern aufgetreten zu sein.

 

Wenn ihr mögt, komme ich gern wieder! 

 

Alles Liebe!

Daniel (Brandl)


© Grit Reiss
© Grit Reiss

Hallo Robert, Jens, Marie, Jochen und Karin!

 

Es war wirklich wunderschön bei euch, ich habe mein Herz für den Norden entdeckt..

 

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit euch zusammenzuarbeiten, auch wenn die Technik uns geärgert hat. Bin froh, dass ich die Arbeit bei euch fertigstellen konnte – am Ende sieht es immer einfach aus, aber der Weg bis dahin ist es nie....

 

Das Feedback der Besucher war total Klasse, viele haben Fahrscheine dazu gelegt und zwei sind dafür am Sonntag extra noch mal gekommen. Vielen Dank dafür allen Beteiligten!

 

Vielen lieben Dank euch Allen!!!

Grit (Reiss)

www.gritreiss.com

 


© Ralf Röttinghausen
© Ralf Röttinghausen

Lieber Robert, Jens & Jochen - liebe Marie & Karin,

 

Ich habe mich sehr wohl gefühlt und natürlich war es toll, in dem bezaubernden Raum der Galerie 149 zu tanzen und auch dass diese permanent besetzt war. Auch dort haben sich alle sehr gut um mich & meine Fragen & Wünsche gekümmert.

 

Es gab vor allem in den Tanz-Begegnungen mit den Zuschauern sehr intensive und spannende Momente, wenn ein Atem, eine Bewegung übersprang und sich fortsetzte. Oder sich Mut allmählich entwickelte einzutauchen… Sehr gefreut habe ich mich, dass nicht nur meine extra eingeladenen Gäste mitgewirkt haben, sondern auch Anna Adam und Kathleen Barberio sich spontan haben anstecken lassen und mitgetanzt haben. Das waren unglaublich wundervolle Augenblicke … Auch Marco Jodes  - ein Kollege aus Mainz, den ich schon lange kenne (er war in der 220 – zusammen mit der Installations-Künstlerin Stefanie Manhillen) wäre gerne noch gekommen, musste aber am Sonntag schon wieder nach Mainz. Zu schade.  

 

Die Ausstellung der Finnen hat mich umgehauen, darin lag so viel Poesie, Anregung, Zauber… ganz großartig! Leider habe ich durch mein beginnende Erkältung weniger sehen können als ich wollte, aber die Stimmung insgesamt war einmalig.  

 

Eine wirkliche Vision für die Bürger… vielen Dank an euch für eure gute Stimmung, die immer liebevolle Verbindlichkeit, euer Lächeln, für die inspirierenden eingeladenen Künstler, die Idee & Umsetzung & überhaupt Alles… Ich freue mich auf das nächste Mal!

 

Viele Grüße

Claudia (Hanfgarn)